Das bin ich!

Ifa Aliabadi mit Löwe

Mein Interesse an Tieren begann in meiner frühesten Kindheit.

 

Ich wuchs im nördlichen Waldviertel in einer Großfamilie mit einer Schar verschiedenster Tiere auf: Pferde, Hund, Katzen, Frettchen, Meerschweinchen, Kaninchen, Schafe, Ziegen, Hühner, Gänse, Tauben, Enten, Krähen, Füchse und Goldfische.

 

Für mich war schnell ein ideales Vorbild gefunden- Konrad Lorenz mit seinen Graugänsen. Um die komplexen Mechanismen des Tierreiches besser verstehen zu können, studierte ich Zoologie mit dem Schwerpunkt Verhaltensbiologie an der Universität Wien. Mein Betreuer war Professor Kotrschal, der mich in den Forschungsbereich der „Mensch- Tierbeziehung“ einführte, im Speziellen „Interaktionen zwischen Mensch und Hund“.

 

Nach dem Abschluss meines Diplomstudiums entschied ich mich für den Universitätslehrgang „Tiere als Therapie“, um neben meiner wissenschaftlichen Ausbildung auch Praxiserfahrungen dazuzugewinnen. Im Juli 2012 schloss ich diese Weiterbildung erfolgreich als "akademisch geprüfte Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen" ab.

 

Seit Oktober 2012 arbeite ich als Jugendhelfer und Lernbegleiterin beim Hilfswerk in Waidhofen an der Thaya. Im Rahmen dieser Tätigkeit konnte ich schon viel Neues, wie Motivation und Aufmerksamkeitförderung, im Umgang mit Kindern dazulernen.

 

Im November 2012 erhielt ich außerdem die Möglichkeit auch meine Berufserfahrung im tiergestützten Bereich zu erweitern, als Intensivbetreuerin für zwei Heimkinder in Allentsteig.

 

Seit 1.1 2013 bin ich als "Besuchsservice in organisierter Form mit Tieren" gemeldet und hoffe, dass ich in Zukunft mit meinem Unternehmen SchneckMeck und den tierischen Kollegen noch viele Lächeln in (eventuell nicht so glückliche) Gesichter zaubern kann.